Geschichte des Nordic Walkings

Nun, viele denken sicherlich das Nordic Walking eine recht neue Sportart ist, oft wird sie ja auch als Trendsportart bezeichnet. Doch weit gefehlt, die Wurzeln von Nordic Walking lassen sich bereits in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts finden. Damals noch unter den Namen Stocklauf oder auch Stockgang bekannt, gab es schon die ersten „Nordic Walker“. Allerdings war es damals noch kein Volkssport, sondern vielmehr Training für Skilangläufer, die so auch über den Sommer ihre Kondition halten kannten.

Obwohl dieser Sport schon relativ früh als effiziente Trainingsform des normalen Walking bekannt war, tristeste er eher ein Schattendasein in der Sportbewegung und war vielen Sportlern gar nicht bekannt.

Den Durchbruch in Europa schaffe Nordic Walking 1997 in Finnland. Im Rahmen einer Diplomarbeit wurde die Sportart mit den Stöcken untersucht und so der Öffentlichkeit bekannter. Nachdem die ersten Nordic-Walking-Trainer ausgebildet wurden, verbreitete sich Nordic Walking wie ein Lauffeuer und feierte schnell Erfolge als ideale Sportart zum abnehmen.

Heute ist Nordic Walking kaum noch aus der Gesundheitsbewegung wegzudenken. An schönen Tagen tummeln sich viele Nordic Walker in der Natur oder in Parkanlagen. Krankenkassen haben spezielle Nordic Walking Kurse im Angebot, um ihre Mitglieder von diesem gesunden Weg des Abnehmens zu überzeugen.

Egal ob Frauen oder Männer viele begeistern sich für diesen ganzheitlichen Ansatz eines gesunden Sporttrainings. Kaum eine Sportart hat in den letzten Jahren so viel neue Anhänger gefunden wie Nordic Walking.