Was sollte man am Anfang bei Nordic Walking beachten?

Das Tolle an Nordic Walking ist, dass es so leicht zu erlernen ist und schnell zu Erfolgen führt, was ganz wichtig für die langfristige Motivation ist. Aber wie bei jedem Sport, besteht auch bei Nordic Walking am Anfang die Gefahr, dass man es zu gut meint und maßlos übertreibt.

Aller Anfang ist nicht schwer

Die Strafe beim sportlichen Übertreiben folgt meist sehr schnell und Schmerzhaft. Erhöhte Verletzungsgefahr, Muskelkrämpfe, Muskelkater oder eine Sehnenscheidenentzündung haben sicherlich schon den einen oder anderen überambitionierten Sportler heimgesucht. Trainingspausen von ein paar Tagen bis zu ein paar Wochen können schnell die Folge sein.

Neben den körperlichen Risiken kann ein Übertreiben aber auch einen schlechten Einfluss auf die Motivation oder Einstellung zu Nordic Walking generell haben. Wenn man anfangs das Nordic-Walking-Training übertreibt, wird der Körper unnötigerweise geschwächt. Dadurch fühlt man sich schlapp und ausgelaugt, es stellt sich kein Gefühl der Zufriedenheit ein, sondern vielmehr die Einstellung, dass Nordic Walking doch nichts für einen selbst ist. Auf diese Weise hat der Sportmuffel wieder eine Ausrede mehr, um sich zu drücken. Abnehmen und gesünder Leben werden so wieder auf die Lange Bank geschoben. Schließlich hat man es ja versucht und es hat einfach nicht geklappt.

Auch bei Nordic Walking gilt: Nicht übertreiben

Um dieser Demotivation zu entgehen, sollte man es am Anfang, auch bei Nordic Walking, langsam angehen. Lieber etwas langsamer und kürzer Walken und beim nächsten Training besser werden, als aus Frust gleich ganz aufzuhören. Ein gutes Nordic-Walking-Training ist so intensiv, dass man danach noch Lust und Freude an dem Sport hat.

Als Faustformel für Nordic-Walker-Anfänger haben sich 110 bis 130 Schritte pro Minute bewährt. Je besser sich dann der Fitnessgrad entwickelt, desto schneller wird man dann wärend des Nordic-Walking-Trainings gehen.

Nordic-Walking-Kurs ideal für Anfänger

Für Anfänger eignet sich auch ideal die Teilnahme an einem Nordic-Walking-Kürs. In einem solchen Kurs werden einem durch fachkräftige Ausbilder Technik und Herausforderungen von Nordic-Walking näher gebracht. Der Nordic-Walking-Trainer wird auch darauf achten, dass man sich nicht selbst überschätzt und den richtigen Mittelweg findet.